Letztes Feedback

Meta





 

HUHU!!!

Lang ists her, das ich geschrieben habe. Ich habe gerade wieder meinen ersten Arbeitstag nach einer Woche Freizeit angetreten. Ziemlich nervig, aber ich bin ja zum arbeiten hier. In meiner freien Woche war ich bei Nancy auf Long Island und am Wochenende in der beeindruckenden Hauptstadt dieses riesigen Landes. Auf Long Island wars cool, Nancys Familie ist super nett und tuen immer alles dafuer, dass ich mich dort Zuhause fuehle. Nancy musste zwar arbeiten, aber das war nicht schlimm, weil ihr Alltag irgendwie viel entspannter ist als meiner. Das liegt daran, dass er noch viel strukturierter ist. Die 7 jaehrige ist die ganze Zeit in der Schule und so hat sie nur den 2 jaehrigen und das 7 Monate alte Baby. Der Kleine isst die halbe Zeit, weil er so tierisch langsam dabei ist und sie muss halt zwischendurch noch das Baby fuettern und wickeln. Jack wird schon bald 3 und spricht ausgesprochen schlecht. Ich verstehe kein Wort, wenn er etwas sagt nur Nancy versteht ihn durch die Gewohnheit. Sie meinte, dass er unbedingt in eine Sprachtherapie muesste, aber das sehen ihre Gasteltern wohl nicht ein. Ansonsten ist er aber sehr hilfreich, er hilft bei allen Hausarbeiten, was meine beiden Rabauken nie machen wuerden. So besteht der Alltag nur aus Essen und Hausarbeit und um 4 hat Nancy dann immer frei. Finde ich echt cool, so einen Plan haette ich auch gerne. Freitag Abend sind wir beide dann zusammen nach Manhattan gefahren, sie ist weiter zu einer Freundin nach New Jersey gefahren und ich nach Hause. Da habe ich dann meine Sachen fuer Washington gepackt und musste Samstag morgen um 7 schon wieder aufstehen. Annette, Sherin und ich sind dann mit dem Zug nach Manhattan und vom Time Square aus in einen Bus nach Washington gestiegen. Der hat nur 20$ gekostet und war innerhalb von 3,5 Stunden da. Dort haben wir uns mit einer alten Freundin von mir aus der Au Pair Schule getroffen. Sie wohnt in der Naehe von Washington und hat uns dort herum gefuehrt. Das Weisse Haus sind man leider nicht so gut, zumindest die Vorderseite nicht. Wir haben natuerlich trotzdem Fotos vor dem Zaun gemacht. Ansonsten waren wir noch am Lincoln Memorial mit dem beruehmten Brunnen, in den Forest Gump gesprungen ist, am Washington Memorial und noch an vielen anderen Gedenkstaetten, bei denen ich teilweise die Bedeutung nicht wusste. Das Capitol ist auch sehr schoen, ueberhaupt sind dort alle Gebaeude sehr huebsch. Das Wetter war auch super und ich war mit meinem Wintermantel etwas fehl am Platz. Am Sonntag waren wir noch in der National Art Gallery, wo es sehr beeindruckende Bilder von den beruehmtesten Malern gibt. Fast alle Museen in DC sind umsonst, leider hatten wir keine Zeit mehr noch mehr zu sehen. Wir haben dann noch etwas gegessen und sind dann in den Bus nach Hause gestiegen. Zurueck hat es leider 5 Stunden gedauert und wir haben den Zug verpasst und mussten eine Stunde warten. Der Trip hat echt Spass gemacht, auch wenn ich jedes Mal froh bin wieder nach Hause nach New York zu fahren, weil es hier einfach am beeindruckensten und interessantesten ist.

Mein Halloween war uebrigens nicht so der Knaller. Die Parade war nicht so der Hammer, die Amis denken das wohl nur, weil die keine Karnevalsumzuege kennen. Es hat ziemlich geregnet und es war, obwohl fast alle verkleidet waren, nicht so eine dolle Stimmung. Danach waren wir noch auf einer MTV 3 Party, die auch nicht so toll war, aber zumindest habe ich es jetzt mal miterlebt. Ich muss gleich den Kleinen aufwecken und dann mit ihm Sammy von der Schule abholen. Der Alltag geht wieder weiter, aber die Woche geht hier immer schnell rum und die Wochenenden machen immer Spass. Dieses WE habe ich meinen Collegekurs und ich bin mal gespannt wie der so ist. Ich wuensche euch eine gute Woche!

Kussi

17.11.09 20:42

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Christina (3.12.09 07:55)
hach wie cooool , washington dc :O


Papa (8.12.09 22:37)
HI Friederike,
ich habe an Dich gedacht, als der Weihnachtsbaum in Manhattan erleuchtet wurde. Ich habe es hier im TV gesehen. Es war ein längerer Bericht und ich dachte noch, ob ich Dich zufällig dort irgendwo sehe. Habe mir schon gedacht, dass Du dabei bist. Als der First Tree im Garten des Weißen Hauses erleuchtet wurde, haben sie es auch im TV gezeigt. Da sah ich dann auch den Präsidenten und seine Familie.
Das ist ja prima, dass Du Weihnachten bei Nancy bist.
Übrigens, ich schicke Dir in den nächsten Tagen einen großen gepolsterten Briefumschlag mit Deinem Weihnachtsgeschenk.
Irgendwann findet dann auch noch die "Steuben Parade" in N.Y. City statt, die darfst Du auch nicht versäumen.
Liebe Grüße
Papa

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen